15.07.20

Den heutigen Morgen verbrachten wir Forscherinnen in unserem bevorzugten Habitat: im Wald. An verschiedenen Posten machten wir Feuer, errieten wir verschiedene Tiergeräusche, lernten wir schnitzen und beschäftigten wir uns mit der Flora und Fauna des Regenwalds und der Schweizer Wälder. Kurzum – wir wendeten unser Wissen, das wir uns in den letzten zwei Wochen angeeignet hatten, an. Barfuss spazierten wir zu unserem Lagerhaus zurück, wo uns die Küche mit Risotto erwartete.
Am Nachmittag mussten wir aufgrund regnerischen Wetters kurzerhand umdisponieren und spielten in der Turnhalle diverse Arten von Völkerball und Sitzball. Die sportliche Aktivität wurde mit motivierender Musik untermalt, sodass die Stimmung top blieb und sogar die Sonne wieder hervorlocken konnte.
Am Abend kam, worauf die Mädchen sich besonders gefreut hatten: die Taufe der Küche! Elena und Marco, welche zum ersten Mal in einem Sommerlager des Blauring Windisch kochen und dies nebenbei gesagt mit Bravour machen, mussten natürlich traditionsgemäss willkommengehelissen werden. Das Spezielle dabei: Die Kinder konnten die Taufe selbst vorbereiten und durchführen. Fleissig wurde ein Barfusspfad gelegt, Farbe und Kleister angemischt ,ein „Ich oder Du“ vorbereitet und ein ekliges Getränk gemischt. Dann wurden unsere zwei Köche herausgeführt und mussten die Taufe zur grossen (Schaden-)Freude der Mädchen über sich ergehen lassen. Nach der Taufe konnten die Kinder ihre liebsten Lager-Aktivitäten nochmals machen: Lagerlieder singen, Werwölfe, Massagen machen, Haare flechten, Nägel lackieren… die Liste der Highlights ist lange und führte uns vor Augen, dass das Lager leider schon bald wieder vorüber sein wird. So freuen wir uns umso mehr auf morgen, den letzten richtigen Lagertag und natürlich den bunten Abend 🙂