10.07.20

Heute überfiel uns das Putzfieber. Um wieder sauber und ordentlich zu werden, putzten wir besonders genau. Die Schläge wurden picobello aufgeräumt und mit Basteleien wie Krepp-Lianen verziert. Am Schluss kürten wir den schönsten Schlag, welcher auch eine kleine Belohnung für das Engagement erhielt. Doch natürlich sahen alle Schläge super aus.

Am Nachmittag spielten wir ein sogenanntes Dealergame, bei welchem Holzklötze als Währung gesammelt wurden. Mit ihnen kauften die fünf Gruppen jeweils eine eigene Fahne, Stifte, um sie zu bemalen sowie Wasserpistolen. Es ging darum, die eigene Fahne vor dem Wasser der Wasserpistolen zu beschützen und die Fahnen der anderen möglichst nass zu kriegen.

Abends fand eine Theater-Show statt. Die Mädchen stellten interessante Stücke auf die Beine, welche die Vergangenheit und die mögliche Zukunft unserer Forschungsreise aufzeigten. Die Geschichten waren witzig und regten auch zum Nachdenken an. Es war klar ersichtlich, wie viel Mühe in den Verkleidungen und den Theaterstücken steckten. Dann war es auch schon wieder Zeit fürs Schlafengehen, um für den nächsten Tag fit zu sein.