06.07.20

Heute zogen wir weiter und zogen vom Regenwald weiter in die Savanne, wo wir uns erst einmal in Form eines OLs mit der näheren Umgebung vertraut machten. Dazu mussten wir in Gruppen verschiedene Posten auf einer Karte finden. Bei den Posten selbst lernten wir alle Kniffs und Tricks rund um Orientierung und Kartenkunde: Mit einem Kompass Norden bestimmen, Signaturen kennenlernen, Höhenprofile zeichnen… mit diesem Wissen sind wir nun gewappnet für unsere weitere Reise.
Nach einem stärkenden Mittagessen machten wir uns am Nachmittag auf in die Savanne, um Giraffen, Antilopen und Gnus  zu beobachten. Doch plötzlich sprangen vier Raubkatzen aus dem Gebüsch, bleckten die Zähne und knurrten bedrohlich. Wir kamen mit einem Schrecken davon, beschlossen aber, uns für den Rest des Nachmittags so ruhig wie möglich zu verhalten. So spielten wir das PC-Game, bei welchem wir in Gruppen verschiedene Rätsel lösen mussten, ohne dabei ein Wort zu sprechen. Für jedes erfolgreich gelöste Rätsel bekamen wir einen Buchstaben. Obwohl uns die Raubkatzen mit Wasserpistolen abzulenken versuchten, schafften wir es, aus den verschiedenen  gewonnene Buchstaben ein Lösungswort zu kreieren. Das Lösungswort führte uns zu einer Schatztruhe mit einer kleinen Überraschung: Bonbons 🙂
Nach einem superfeinen Abendessen – Fotzelschnitten – lernten wir am Abend den Häuptling Nasenbär und seine Stammesleute kennen.  Um uns näher kennenzulernen, veranstalteten wir einen Tanzabend, bei welchem wir verschiedene neue Tänze kennenlernten. Bei einer Disco am Ende des Abends konnten wir unser Können unter Beweis stellen und feierten die neue Freundschaft mit König Nasenbär.