17.07.19

Heute war es so weit – wir wollten unser magisches Portal reparieren, um endlich wieder in die Menschenwelt zurückkehren zu können. Um uns für den entscheidenden Block am Nachmittag fit zu machen, betätigten wir uns schon am Morgen sportlich bei Würfelfussball, Blachenvolley und Huckepackvölkerball. Auch ein Znüniposten mit Früchten und selbstgemachten Brownies durfte nicht fehlen. Das anschliessende Mittagessen fiel etwas speziell aus: Wir assen die Älplermagronen nämlich nicht mit Besteck, sondern mit unseren Händen.

Am Nachmittag ging es bei einem Capture the Flag darum, sechs weisse Stofffahnen mit der Gruppenfarbe zu bemalen. Mit diesen Fahnen sollte der Vorhang unseres magischen Portals aufgebessert werden. So waren alle mit voller Motivation dabei und gaben vollen Einsatz. Entsprechend hatten auch alle Hunger und genossen die Hamburger, welche die Küche für uns zubereitet hatten.

Um das magische Tor, welches wir wieder aufgestellt hatten, zu aktivieren, hatten die Kinder während der Siesta eine Mini-Playback-Show vorbereitet. Diese zeigten sie in Gruppen am Abend. Zwischen den Darbietungen gab es diverse Challenges, bei welchen immer zwei Gruppen gegeneinander antraten. Nach der letzten Darbietung entdeckte eine Fee, dass unser Tor wieder ganz war – unsere Aufgabe war erfüllt, der Weg in die  Menschenwelt wiederhergestellt. Dies wurde mit Musik und Tanz gefeiert. Danach gingen alle zu Bett, um morgen, am letzten Tag ins Feenreich, fit für den Feenball zu sein.