Samstag, 07. Juli 2018

Endlich – nach wochenlanger Vorbereitung und grosser Vorfreude – besammelten wir uns auf dem Kirchenplatz, um ins grösste Blauringabenteuer des Jahres zu starten: das SoLa. Dieses Jahr sind wir also als Piraten auf den Weltmeeren unterwegs. Unser Ziel: Den Schatz auf der Karte des Käptns zu finden!

Um überhaupt in See stechen zu können, brauchten wir natürlich ein Schiff. Dieses lag im Hafen von Oberried und so machten wir uns auf den Reise ins Welschland. In Fribourg, dem letzten grösseren Ort am Festland, genossen wir noch ein letztes Mal das kulturelle Angebot, bevor wir uns in die Einsamkeit auf hoher See begaben. Wir besuchten das Gutenberg-Museum und erfuhren viele interessante Dinge über Buchdruck und Kommunikation. Schliesslich brachten wir auch die letzte Etappe unserer Landreise hinter uns und erreichten endlich unser Schiff. Dort richteten wir uns zuallererst notdürftig ein. Nach dem ersten Abendessen auf unserem Schiff führten wir noch das traditionelle Ritual der Taufe durch, um die neuen Mitglieder unserer Crew willkommen zu heissen. Der allenfalls erlittene Schock war nach dem Dessert aber wieder völlig vergessen. Stattdessen legten wir uns in unsere Kajüten und schliefen mit frohen Gedanken an kommende Abenteuer ein.