Dienstag 18.07-Tagesbericht

Als die Kinder heute Morgen noch schliefen, waren die Ältesten schon wach und in der Küche. Aber nicht zum Essen, nein, sie haben sich das nötige Werkzeug zum Wecken der Kinder besorgt. Denn heute war Leiterinnentag und somit waren die Ältesten für den Tag verantwortlich. Mit Pfanne, Krug und Kessel haben sie den Schlag wachgekriegt. Nachdem wir uns in Sportbekleidung versammelt haben, ging es weiter mit dem berühmten „Morge-Lädeli“. Das Frühstück wurde danach umso mehr genossen. Um 10:00 Uhr starteten wir definitiv mit einem weiteren Agentenausbildungstag. Am Morgen war ein Bastelatelier geplant. Da jeder Agent sich tarnen können muss, wurden Tücher zur Tarnung bemalt. Um die Agenten untereinander unterscheiden zu können, fertigten wir uns individuelle Armbänder an. Als Merkhilfe für die Agenten, welche sich oftmals verschiedene Zahlencodes merken müssen, konnten Notizbüchlein gebastelt werden. Da Agenten auch flink sein müssen, veranstalteten wir am Nachmittag ein Turnier. Es wurden Rugby und Blachenvolleyball trainiert. Auch Fussball und „Uga-Aga-Uga“ wurden gespielt. Während der Siesta hatten die Mädchen Zeit, ein Märchen zu modernisieren und als Theater vorzubereiten. Unter der Leitung von der Moderatorin Tiffany wurde eine Theatershow mit Challenges, den modernen Märchen und der unterhaltsamen Jury durchgeführt. In der Jury sassen ein ehemaliger Jungwächtler als James Bond sowie zwei Älteste als Ms. Smith und Pizzalieferantin Giovanna. Mit der Theatershow war auch der Tag zu Ende und wir schliefen zufrieden ein.