Montag 10.07.17 – Tagesbericht

Heute Morgen übten wir uns in der Kunst des Kartenlesens – ein wichtiger Bestandteil der Agentenausbildung. Bei diversen Posten lernten wir, uns in der Natur zu orientieren, einen Rucksack gekonnt zu packen, sowie einen Kompass selbst anzufertigen. Als Belohnung für unseren Fortschritt in der Ausbildung erhielten wir unsere eigenen Wasserpistolen. Nachdem die Küche uns erneut verwöhnt hatte, ging es mit dem Geländespiel „Agent & Schurke“ weiter: Wir sollten beweisen, dass wir uns im Training geschickter anstellten als die Leiterinnen und übten gleichzeitig, die Gedankengänge Krimineller nachzuvollziehen. Mit den beim Spiel verdienten Essensbons kauften wir Gemüse und Früchte, mit denen wir einen kleinen Apéro und einen Fruchtsalat zubereiteten. Nach dem Abendessen wurden unsere schauspielerischen Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Vor den scharfen Augen unserer Jury, die aus dem Russen Vladimir, der Schauspielerin Bella und der Detektivlegende Sherlock Holmes bestand, mussten wir ein Theater sowie einen kurzen Werbespot vorführen. Nach einem Dessert (unserem selbst gemachten Fruchtsalat) war der Tag auch schon zu Ende und wir fielen erschöpft in unsere Betten.