Sonntag 09.07.17 – Tagesbericht

Nach einer sehr erholsamen Nacht stärkten wir uns mit einem leckeren Frühstück. Danach ging es an die Arbeit. Das Dekorieren des Lagerhauses war angesagt! In kleinen Gruppen arbeiteten wir an verschiedenen Projekten, wie zum Beispiel Briefkästen, Spionagekisten und Wegweisern. Auf die Mittagspause folgte die Fortsetzung des Lagerschmückens. Schliesslich erwartete uns nach dem Abendessen ein OL durch ganz Hergiswil, bei welchem wir einerseits grundlegende Fähigkeiten des Agentseins (Schnelligkeit, logisches Denken unter Zeitdruck, spurenlose Fortbewegung etc.), sowie Ortskenntnisse erwarben. Als wir ins Lagerhaus zurückkehrten, erwartete uns die erste Nachricht von unserem Agentenboss. Abgesehen von gelegentlichen Streitereien und einer gewissen Unordnung hatte er nichts zu bemängeln. Vielmehr lobte er unsere motivierte Teilnahme am Programm und ermutigte uns, die positiven Dinge beizubehalten und die negativen Aspekte zu verbessern – denn seinen wachsamen Augen entgeht nichts. So legten wir uns voller guter Vorsätze schlafen.